Flughafen Heraklion (Iraklion)

Κρατικός Αερολιμένας Ηρακλείου "Νίκος Καζαντζάκης", Kratikos Aerolimenas "Nikos Kazantzakis"

Historische Anflugkarten

Candia

Nur zur geschichtlichen Information, nicht zur Navigation oder zum Fliegen verwenden!
KoordinatenN352023 E0251046 (WGS84) Google Maps
Location indicatorLGIR

1940er Jahre

Flugplatz-Karte Heraklion (Iraklion), Griechenland 1945. Geheimhaltungsgrad
Flugplatz-Karte (Juni 1945) - Es gibt zwei Landebahnen - 125/305: Länge 1524 m, Breite 55 m (5000 Fuß x 180 Fuß) Beton, 180/360: Länge 914 m, Breite 37 m (3000 Fuß x 120 Fuß) Beton. Die Karte hatte den Vertraulichkeitsgrad "Restricted". (Quelle: US DoD)

1950er Jahre

Karte NDB-Anflug Historische Anflugkarten - Griechenland, Griechenland 1951
NDB-Anflug (Januar 1951) (Quelle: US DoD)
Flughafen Iraklion Griechenland 1951
Flugplatzkarte (Januar 1951) - Es gibt eine Startbahn - 125/305: Länge 1588 m (5210 Fuß). (Quelle: US DoD)
Anflugkarte Iraklio 1953
Anflugkarte (Juli 1953) (Quelle: US DoD)
Karte Flughafen Heraklion Griechenland,1953
Flughafen-Karte (Juli 1953) - Es gibt zwei Landebahnen - 125/305: Länge 1600 m, Breite 50 m (5249 Fuß x 164 Fuß), 180/360: Länge 800 m, Breite 40 m (2625 Fuß x 131 Fuß). Eine weitere Landebahn in Ost-West-Richtung befindet sich im Bau (Under Construction) (Quelle: US DoD)

1980er Jahre

Satelliten-Bild Flughafen Iraklion, Kreta 1980
Satellitenbild vom 12.07.1980 - Das Bild stammt von einem US-Aufklärungssatelliten und unterlag früher hohen Geheimhaltungsstufen. (Quelle: U.S. Geological Survey)

Index zu den Objekten auf den Karten

Flugplätze:

  • Iraklion, Kastellion (Kastelli, Αεροδρόμιο Καστελλίου)

Funkfeuer:

  • Iraklion NDB "WC", "SWH"

Flugsicherung / Kommunikation:

  • Iraklion Approach Control, Iraklion Tower

Orte

  • Ägäisches Meer / Ägäis / Αιγαίο Πέλαγος
  • Dia / Δία / Ντία
  • Golfs von Iraklio (Κόλπος του Ηρακλείου)

Quelle für alle Karten, sofern nicht anders gekennzeichnet: US Department of Defense (US DoD)

Achtung: Das Fotografieren und Anfertigen von Aufzeichnungen an griechischen Militärflugplätzen ist verboten. Wer ertappt wird, wird unangenehmen Prozeduren unterzogen und landet im Gefängnis. Berichten zufolge scheint dabei auch die örtliche Bevölkerung eine Rolle zu spielen, die Fremde meldet.

Ob man solche rigiden Methoden in der heutigen Zeit von Cyber-Bedrohung und in Europa als angemessen findet, kann jeder selbst entscheiden. Aber es scheint Realität zu sein und entsprechend sollte man agieren.


Empfohlen

458 km entfernt
Anflugkarte Flugplatz Araxos, Griechenland 1952
Bildquellen sind auf der jeweiligen Zielseite angegeben, klicke auf die Vorschau um sie zu öffnen.

Navigation

Historische Anflugkarten - Griechenland

Historische Anflugkarten und Flugplatzkarten

Start

mil-airfields.de bei Facebook