Niemals fremde Geräte per USB aufladen

01. September 2020

Es kann in einem Eisenbahnzug sein, in einer Flughafen-Wartehalle, auf einer Konferenz oder sogar in Deiner eigenen Firma: Ein Fremder fragt Dich, ob er ein Gerät (z.B. sein Handy) am USB-Ausgang Deines Computers aufladen darf.

Der Fremde hat es aber in Wirklichkeit vielleicht auf etwas ganz anderes abgesehen. Denn über USB angeschlossene Geräte können dazu genutzt werden, unbemerkt Schadsoftware auf Deinem Computer zu installieren. Dann öffnet diese kleine Gefälligkeit den Weg in das Firmennetz, um Daten abzuziehen oder um sie zu verschlüsseln und anschließend Lösegeld für die Entschlüsselung zu verlangen.

Lehne daher solche Anfragen immer ab, auch von Besuchern in Deinem eigenen Unternehmen.

Informiere Deine Mitarbeiter.

Wie immer sind alle Geschlechter gleichermaßen gemeint, auch wenn ich zur sprachlichen Vereinfachung nur die männliche Form nutze. Und wenn wir uns im realen Leben begegnen sollten, werde ich Dich natürlich ganz anständig mit „Sie“ anreden 🙂